KHP KÖNIG UND HEUNISCH PLANUNGSGESELLSCHAFT

WIR LIEBEN WAS WIR TUN. SEIT ÜBER VIERZIG JAHREN.

WOHER WIR KOMMEN. WER WIR HEUTE SIND.

Unser Selbstverständnis hat Kontinuität. Seit 1976, dem Gründungsjahr des Ingenieurbüros König und Heunisch durch Prof. Dr.-Ing. Gert König und Dr.-Ing. Michael Heunisch, bis heute sehen wir uns als engagierte und verantwortungsvolle Partner unserer Auftraggeber. Wir sind kompetente und hochmotivierte Berater unserer Kunden in enger Kooperation mit den beteiligten Architekten, Fachplanern und ausführenden Firmen. Die Schaffung optimaler, sicherer und nachhaltiger Strukturen steht im Mittelpunkt unserer Arbeit, und dies im Einklang mit den gestalterischen Vorgaben der Architekten und unter Beachtung der wirtschaftlichen Vorgaben unserer Auftraggeber.

Heute führen acht Gesellschafter das Ingenieurbüro mit über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Hauptsitz in Frankfurt am Main und Niederlassungen in Berlin und Mainz. Wir sind Mehrheitsgesellschafter der König und Heunisch Planungsgesellschaft mbH Dortmund und der König und Heunisch Planungsgesellschaft mbH Leipzig mit einer Niederlassung in Graz. Zudem sind wir beteiligt an der Life Cycle Engineering Experts GmbH (LCEE) in Darmstadt.

UNSERE MITARBEITER SIND UNSERE WICHTIGSTE RESSOURCE.

KHP ist die Summe der Fachkenntnis, der Erfahrung und des Engagements seiner Mitarbeiter. Wir konnten unser Team in den vergangenen Jahren kontinuierlich aufbauen.

Großen Wert legen wir auf eine partnerschaftliche und loyale Zusammenarbeit und eine dauerhafte Bindung unserer Mitarbeiter an unser Büro. Den Kern unseres Teams bildet ein Mitarbeiterstamm, der seit vielen Jahren dem Büro angehört und die akkumulierte Erfahrung verkörpert. Unsere Mitarbeiter werden kontinuierlich fortgebildet, um den gestellten Anforderungen nach dem aktuellen Stand der Technik gerecht zu werden. Und wir sind groß genug, um auch außergewöhnliche Projekte unter engen Zeitvorgaben termingerecht zu realisieren.

SIE DÜRFEN VIEL VON UNS ERWARTEN.

Unser Arbeitsfeld ist die umfassende Ingenieurberatung mit Schwerpunkt in der Tragwerksplanung. Dazu gehören die Objektplanung von Ingenieurbauwerken und Aufgaben der Bauwerkserhaltung und -ertüchtigung. Wir arbeiten auf allen Gebieten des konstruktiven Ingenieurbaus in den Fachrichtungen Stahlbeton-, Spannbeton-, Stahl-, Verbund- und Holzbau sowie auf den verwandten Gebieten Baudynamik, Bauphysik, Brandschutz und Sicherheitstechnik. Die Aufgaben reichen von der Planung über die Vergabevorbereitung, die statisch konstruktive Bearbeitung bis hin zur Bauüberwachung und Bauoberleitung. Im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sind wir ebenfalls auf allen Gebieten des konstruktiven Ingenieurbaus tätig. Sämtliche Arbeitsabläufe erfolgen entsprechend einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem gemäß DIN EN ISO 9001.

Für bautechnische Prüfungen sind 5 der KHP-Gesellschafter als Prüfingenieure für Baustatik anerkannt. Dadurch können wir die wesentlichen Fachrichtungen des konstruktiven Ingenieurbaus (Massiv- und Metallbau) mehrfach abdecken. Darüber hinaus sind wir als öffentlich bestellte Sachverständige in verschiedenen Bundesländern und als Prüfer für das Eisenbahnbundesamt (EBA), die Technische Aufsicht Straßenbahnen (TAB) sowie für die Wasserstraßenverwaltung (WSV) tätig.

Zusätzlich zu unseren Kernkompetenzen können wir unseren Auftraggebern durch unsere Beteiligung an der LCEE Beratungsleistungen zur Optimierung der Nachhaltigkeit von Bauwerken und zur Zertifizierung nach deutschen oder ausländischen Systemen anbieten. Auch Lebenszyklusanalysen von Bauwerken gehören zu unserem Leistungsspektrum.

FORSCHUNG UND LEHRE

Von Beginn an ist es uns gelungen, eine Brücke zwischen der universitären Forschung und der praktischen Arbeit des Bauingenieurs zu schlagen. Die enge Bindung an die Universitäten in Darmstadt, Dortmund, Graz und Mainz garantiert unseren Auftraggebern kompetente Beratung und innovative Lösungen unter Berücksichtigung neuester Forschungsergebnisse.

Univ. Prof. Dr.-Ing. Carl-Alexander Graubner leitet das Institut für Massivbau an der Technischen Universität Darmstadt und ist Mitglied mehrerer Normungsausschüsse im DIN sowie verschiedener Sachverständigenausschüsse des Deutschen Instituts für Bautechnik. Neben dem Betonbau besitzt er besondere Fachkenntnisse auf den Gebieten des Mauerwerksbaus, der Tragwerkszuverlässigkeit und der Nachhaltigkeitsbeurteilung von Bauwerken, welche er unseren Kunden gerne zur Verfügung stellt.

Mit den Herren Prof. Dr.-Ing. habil. Nguyen Tue, Prof. Dr.-Ing. Reinhard Maurer und Prof. Dr.-Ing. Michael Küchler stehen unserem Büro weitere ausgewiesene Spezialisten im Bereich Konstruktiver Ingenieurbau zur Verfügung.

Univ. Prof. Nguyen Tue wirkte u. a. maßgeblich bei der Erstellung des Merkblatts Früher und später Zwang der Bundesanstalt für Wasserbau in Karlsruhe mit. Darüber hinaus war er an der Entwicklung der Konzeption zum statischen Nachweis der Systemtraglast der Schleusen am Main-Donau-Kanal auf der Basis nichtlinearer Stoffgesetze – NiTra – beteiligt. Er ist Inhaber des Lehrstuhls für Betonbau der TU Graz und geschäftsführender Gesellschafter unserer Töchter in Leipzig und Graz.

Univ. Prof. Dr.-Ing. Reinhard Maurer ist als anerkannter Experte auf dem Gebiet des Brückenbaus und Mitglied in zahlreichen Normungsausschüssen (z. B. Arbeitsauschuss Betonbrücken, Lastannahmen für Brücken, Bemessung und Konstruktion). Er hat als Mit-Autor maßgeblich an der „Richtlinie zur Nachrechnung von Straßenbrücken im Bestand“ mitgewirkt. Er ist Inhaber des Lehrstuhls Betonbau an der Technischen Unversität Dortmund und geschäftsführender Gesellschafter unserer Tochter in Dortmund.

Prof. Dr.-Ing. Michael Küchler ist Professor für Bauschadenslehre und Bauen im Bestand sowie Leiter des Labors für Betontechnologie an der Hochschule Mainz. Er stellt unserem Büro nach jahrelanger Mitarbeit weiterhin sein enormes Fachwissen zur Verfügung. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der anwendungsorientierten Konstruktionsentwicklung für die Instandsetzung und Verstärkung von Tragwerken des baulichen Bestands. Der Einsatz und die gezielte Weiterentwicklung von Hochleistungswerkstoffen stehen dabei im Zentrum seines wissenschaftlichen Arbeitens.

Die gemeinsam von Herrn Prof. Tue und Herrn Prof. Küchler entwickelte Verbundverankerung von Bündelspanngliedern auf Basis eines faserverstärkten mineralischen Ultrahochleistungsmörtels steht dabei für unser Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse direkt in wirtschaftliche Lösungen für unsere Auftraggeber umzusetzen.

KHP » Büroprofil