FUSSBALLSTADION MAINZ

PROJEKTBEISPIELE: SONDERGEBIETE

Neu­bau der Opel Are­na (frü­her Coface Are­na), Fuß­ball­sta­di­on des FSV Mainz 05 mit einer Kapa­zi­tät von ca. 33500 Zuschau­ern.

Das Dach­trag­werk der Regel­tri­bü­nen besteht aus 32m lan­gen Haupt­trä­gern aus Stahl­pro­fi­len mit Rück­hän­gun­gen aus Stahl­roh­ren. Dadurch ergibt sich als sta­ti­sches Sys­tem jeweils ein Ein­feld­trä­ger mit Krag­arm. Die Dach­trä­ger lagern im Abstand von 8,0 m auf Stahl­be­ton­rah­men aus Fer­tig­tei­len auf. Die Dach­ein­de­ckung besteht aus Tra­pez­ble­chen sowie auf einem 9m brei­ten Strei­fen zum Spiel­feld hin aus einer trans­pa­ren­ten Makro­lon-Ein­de­ckung. Die Grün­dung der Stahl­be­ton­rah­men erfolgt auf Fer­tig­teil-Ramm­pfäh­len.

Das Haupt­ge­bäu­de ist im Wesent­li­chen eine Ort­be­ton­kon­struk­ti­on mit vor­ge­spann­ten Fer­tig­teil-Tri­bü­nen­plat­ten.

DATEN, ZAHLEN, FAKTEN

Unse­re Leis­tung:
Bau­sta­ti­sche Prü­fung der Stand­si­cher­heit
Über­wa­chung der Bau­aus­füh­rung
Bau­herr / Auf­trag­ge­ber:
GVG Grund­stücks­ver­wal­tungs­ge­sell­schaft der Stadt Mainz
Archi­tekt:
agn Nie­der­berg­haus & Part­ner, Ibben­bü­ren
Bau­zeit:
Fer­tig­stel­lung 2011

KHP » Fußballstadion Mainz