MÜHLENKOPFSCHANZE
mit Basisbauwerk in Willingen

PROJEKTBEISPIELE: SONDERGEBIETE

Neubau einer Skisprungschanze (FIS-Wettkampfanlage) Bauwerke:

  • Anlaufturm mit Aufwärmraum am Kopf
  • Schanzentisch, Stützenfundamente, nicht aufgeständerte Anlaufstrecke
  • Aufzugturm mit Treppenanlage
  • Basisgebäude

Weltgrößte Skisprungschanze (Kalkulationspunkt 120 m, Juryweite 143 m); 35° geneigte Anlaufspur von insgesamt 107 m Länge, aufgeständert auf bis zu 18 m langen Stahlrohrstützen, verglaste Kanzel als Aufwärmraum.

Besonderheiten:

  • extrem schlanke und auch im Detail filigrane Konstruktion
  • Belastungsversuch an einem 1/1-Modell der Anlaufspur im Bereich der auskragenden Stufen
  • Beurteilung der Schwingungsanfälligkeit
  • nur 4 Monate Bauzeit

Einweihung zum FIS Weltcup-Skispringen im Februar 01.

DATEN, ZAHLEN, FAKTEN

Tätigkeit:
Tragwerksentwurf, Ausführungsplanung
Bauherr/Auftraggeber:
Skiclub Willingen e.V. und Gemeinde Willingen (Upland)
Architekt:
Pahl und Weber-Pahl, Darmstadt
Bauzeit:
Januar 2000 – Oktober 2000

KHP » Mühlenkopf-schanze Willingen