NEUBAU DER ZWEITEN SCHLEUSE AN DER STAUSTUFE ZELTINGEN

PROJEKTBEISPIELE: WASSERBAU

Neu­bau der zwei­ten Schleu­se an der Stau­stu­fe Zel­tin­gen mit einer Nutz­län­ge von 210 m, einer Brei­te von 12,60 m und einer Hub­hö­he von 6,0 m in gerin­gem Abstand zur Bestands­schleu­se. Schleu­sen­kam­mer als Stahl­be­ton­halb­rah­men in weit­ge­hend fugen­lo­ser Bau­wei­se mit Befüll­sys­tem über Langska­nä­le (Mul­ti­port). Häup­ter mit Dreh­seg­ment und Stemm­tor.

DATEN, ZAHLEN, FAKTEN

Tätig­keit:
Tech­ni­sche Bear­bei­tung für die Mas­siv­bau­tei­le des Schleu­sen­bau­werks und Infra­struk­tur­pla­nung
Auf­trag­ge­ber:
Arge Neu­bau 2. Schleu­se Zel­tin­gen; H. Schnor­pfeil Bau GmbH, J. Bun­te Bau­un­tern. GmbH & Co.KG
Bau­herr:
Was­ser- und Schiff­fahrts­amt Trier
Bau­zeit:
Fer­tig­stel­lung 2010

KHP » Neubau der zweiten Schleuse an der Staustufe Zeltingen