SKYOFFICE DÜSSELDORF

PROJEKTBEISPIELE: HOCHBAU

Das 23-geschossige Bürogebäude mit viergeschossiger Tiefgarage hat eine Höhe von 89 m ab Geländeoberkante. Der Grundriss wird aus einer gegeneinander verschobenen Doppellinse gebildet. Der umbaute Raum beträgt oberirdisch ca. 139.000 m³ und unterirdisch ca. 74.000 m³ mit Bruttogeschossflächen von 37250 m² bzw. 19600 m² und Regelgeschossflächen von ca. 1.660 m².

Die Normalgeschosshöhe ist 3,65 m, die Deckendicke der Regelgeschosse beträgt 30 cm (Ausbildung als Flachdecke, der Abstand der Fassadenstützen liegt bei ca. 8,10 m). Die Aussteifung des Gebäudes erfolgt durch gekoppelte Wandscheiben im Kern. Das Dach besteht aus zwei gegeneinander geneigten, zweiachsig gekrümmten Teilen. Die Tragkonstruktion wird als räumlich gekrümmte Schale ausgebildet, die zwischen den Fassadenstützen und den Kernwänden frei spannt.

Die Gründung (Gründungstiefe ca. 15,50 m) erfolgt als Flachgründung (d = 2,50 m im Hochhausbereich und 1,50 m im Bereich der Tiefgarage). Wegen des hohen Grundwasserstands ist im Tiefgaragenbereich außerhalb des Hochhauses eine Auftriebssicherung durch Zugpfähle erforderlich.

Die tiefe Baugrube wird im Schutz einer 80 cm dicken und bis zu 27 m langen Schlitzwand hergestellt, die durch einen 69 cm dicken Teildeckel in Höhe der Decke über dem 2. Untergeschoss gehalten wird.

DATEN, ZAHLEN, FAKTEN

Unsere Leistung:
Tragwerksplanung HOAI Leistungsphasen 1 bis 6
Baugrubenverbau Leistungsphasen 1 bis 6.
Bauherr/Auftraggeber:
ORCO Projektentwicklung GmbH
Niederlassung Düsseldorf
Architekt:
Ingenhoven Architekten
Bauzeit:
2007 bis 2009

KHP » Skyoffice Düsseldorf