EJOT 4.0 ERWEITERUNG WEBERHALLE BAD BERLEBURG

PROJEKTBEISPIELE: INDUSTRIEBAU

Die Firma EJOT plante in Bad Berleburg eine Erweiterung der bestehenden ‚Holzweber-Halle’. Auf der Ostseite wird eine neue Halle zwischen der Weberhalle und der Odeborn errichtet Der Stahlbau der Halle erhält in Längsrichtung eine Shedform. Von Tief- zu Hochpunkt des Sheds wird in Quer-richtung der Halle im Abstand von 10m ein Fachwerkträger vorgesehen. Die Shedform zeichnet sich auch in der Ostfassade ab.

Die massive Technikspange an der Bestandshalle wird zur Gebäudeaussteifung herangezogen (Dach- und Deckenscheiben aus Beton mit Wandscheiben in Querrichtung und eine massive Brandwand). Die Fachwerkbinder liegen auf der Massivspange auf. Die Multibox ist eine Fortführung der bestehenden Multibox aus dem Jahre 2007. Die tragfähigen Schichten (Auskiese) stehen in einer Tiefe von ca. 2,7. bis 4,0m an. Darüber sind Auffüllungen und mäßig tragfähige Auelehme. Als Bodenverbesserung werden Rüttelstopfsäulen vorgesehen, diese binden 0,5 bis 1,0m in den tragfähigen Horizont ein und können Lasten von 200 – 300 kN abtragen.

DATEN, ZAHLEN, FAKTEN

Unsere Leistung:
Tragwerksplanung HOAI Leistungsphasen 1 bis 6.
Bauherr/Auftraggeber:
EJOT GmbH & Co. KG
Architekt/Generalplaner:
PWP Planungsgesellschaft mbH & Co.KG
Bauzeit:
2015 bis 2016

KHP » Erweiterung Weberhalle