LUFTHANSA A 380 WARTUNGSHALLE IN FRANKFURT/MAIN

PROJEKTBEISPIELE: INDUSTRIEBAU

Der neue Wartungshangar auf dem Flughafen Frankfurt ist die  größte Flugzeughalle Europas und bietet Platz für 4 Flugzeuge des Typs Airbus A380. Das Gebäude ist nach Fertigstellung 350 m lang, 140 m tief und 45 m hoch und wird in 2 Abschnitten gebaut. Der in 2008 fertiggestellte erste Bauabschnitt ist 180 m lang.

Der stützenfreie Innenraum wird zum Vorfeld durch vier 43 x 27,4 m große Schiebetore geschlossen. Die raumabschließende Dachebene liegt auf ca. 30 m Höhe. Das Hallentragwerk bilden zwei außenliegende längs gespannte 13,45 m hohe Hauptfachwerkträger mit 180 m Spannweite auf vier Hauptstützen. Je Hallenhälfte hängen daran neun quer gespannte Nebenfachwerkträger im Abstand von ca. 18 m mit bis zu 48 m Spannweite. An den Untergurten der Nebenfachwerkträger hängen Pfetten, auf denen die Dacheindeckung aus Trapezblech liegt. Die beiden Querwände bestehen aus Stahlstützen mit Verbänden und einer Pfosten-Riegel-Konstruktion aus Stahl für Sandwichpaneele mit Dämmstoffkern und äußerer Blechverkleidung.

Die Fassade besteht aus Zwischenstützen, Torführungen und den vier großen Schiebetoren. Die Betriebsgebäude und die eingeschossigen Abstellflächen auf der Rückseite der Wartungshalle wurden in Massivbauweise errichtet.

Hauptmerkmal der gewählten Konstruktion ist das außen liegende Tragwerk und die klare, einfache Form, was zu einem optimalen Ausnutzungsgrad des Hallenraums führt.

DATEN, ZAHLEN, FAKTEN

Unsere Leistungen:
Bautechnische Prüfung, Überwachung der Bauausführung
Bauherr:
Lufthansa Technik Objekt- und Verwaltungsgesellschaft mbH, Hamburg
Architekt:
von Gerkan, Marg & Partner, Aachen
Auftraggeber:
Bauaufsicht der Stadt Frankfurt/Main
Bauzeit:
2006 bis 2007

KHP » Lufthansa A 380 Wartungshalle